INTERNATIONALER WORKSHOP ZU DIABETES

ANMELDEN ODER KOSTENLOSE VORTRÄGE SICHERN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lernen Sie Aktuelles und Wissenswertes beim Internationalen Workshop for Optimum Health - Diabetes überwinden.

Die Quintessenz der vorangegangenen Kongresse für menschliche Medizin lautet: wir brauchen keine neue Medizin, wir brauchen eine neue Gesundheitskultur“. Auch für das Schwerpunktthema des kommenden Kongresses „Prävention und Rehabilitation von Diabetes – die Zeit ist reif!“ gilt dieser Grundsatz.

Sichern Sie sich jetzt Ihre Teilnahme vor Ort oder zwei kostenlose Vorträge im Nachgang.

Sichern Sie sich jetzt Ihren Zugang zu den Vorträgen

von Prof. Spitz und Uwe Gröber...

Kostenfreier Vortrag von Prof. Dr. med. Jörg Spitz

Schauen Sie sich den Vortrag von Prof. Spitz im Nachgang des Kongresses an und lernen Sie spannende Aspekte beim Thema Diabetes als Spitze des Eisbergs vermeidbarer Systemerkrankungen kennen.

Tragen Sie Ihre E-Mail und Ihren Vornamen in das Formular ein, sodass wir Ihnen den Zugang zuschicken können.

Kostenfreier Vortrag von Apotheker Uwe Gröber

Uwe Gröber wird beim Themenkomplex Diabetes als Umwelterkrankung: Ursachen für Typ 1 und 2 den Mikronährstoffmangel beleuchten. Auch diesen Vortrag können Sie sich anschauen, wenn Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Vornamen in das Formular eintragen.

Einladung zum Kongress für menschlichen Medizin 2020
"Diabetes überwinden"

Liebe Freunde, ehemalige Teilnehmer und neue Interessenten am KMM!

Die Quintessenz der vorangegangenen Kongresse für menschliche Medizin lautet: wir brauchen keine neue Medizin, wir brauchen eine neue Gesundheitskultur“. Auch für das Schwerpunktthema des kommenden Kongresses

„Prävention und Rehabilitation von Diabetes – die Zeit ist reif!“

gilt dieser Grundsatz. Während sich die symptomorientierte „Mainstream-Medizin“ statt zu heilen an neuen technischen Errungenschaften wie Insulinpumpen begeistert oder verstümmelnde Operationen (bariatrische Chirurgie) als Prävention empfiehlt, bietet die umfangreiche Grundlagenforschung eindeutige Informationen zur Entstehung der diabetischen Erkrankungen aufgrund unserer nicht mehr artgerechten Lebenswelt im 21. Jahrhundert. Hinzu kommen die vielfältigen Schadstoffbelastungen aus der technischen Umwelt.

In Kenntnis der Ursachen lassen sich nun wirkungsvolle Therapie Konzepte ableiten – allem voran die Beendigung der Zucker-Intoxikation der Bevölkerung. Während des Kongresses werden die vielfältigen Einflussfaktoren auf die Entstehung und den Verlauf der Diabeteserkrankungen in gewohnter Weise von zahlreichen Experten dargestellt. Am Ende stehen konkrete Perspektiven und alltagstaugliche Maßnahmen für die Prävention und Rehabilitation des Diabetes.

Wir unterscheiden dabei bewusst nicht zwischen Diabetes Typ 1 und Typ 2, da beide Formen zwar eine unterschiedliche Genese haben, jedoch beide durch Lebensstilmaßnahmen beseitigt, verhindert oder zumindest gelindert werden können. Es ist daher an der Zeit, die PS der „Lebensstil-Medizin“ auf die Straße zu bringen - yes we can! - und mit gezielten Lebensstil-Interventionen den Diabetes zu überwinden, damit auch die Betroffenen wieder zu einer „Spitzen-Gesundheit“ gelangen können.

Jörg Spitz und Uwe Gröber                           Schlangenbad und Essen im November 2019

AMM Logo

Willkommen in der Akademie für menschliche Medizin

Eine Informationsplattform, die unabhängige Informationen zu Prävention und Lebensstil-Medizin dem Nutzer schnell und unkompliziert zur Verfügung stellt.

Ein agiles Netzwerk, das in diesem Geist arbeitet, sich mit anderen Netzwerken verbindet und das inhaltliche und wissenschaftliche Rückgrat der AMM-Aktivitäten bildet.

Ein ständig wachsendes digitales Angebot, das es dem Nutzer ermöglicht, seine eigene Gesundheitskompetenz einfach und kosteneffizient zu Hause weiterzuentwickeln und damit bewusste gesundheitsrelevante Entscheidungen treffen zu können.

Ein ausgesuchtes Dienstleistungs- und Produktangebot, das dem Interessenten hilft, seinen persönlichen „Präventionsweg“ zu finden. Zentrales Element ist dabei der Marktplatz mit ausgesuchten Partnern und Anbietern.