__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"62516":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"62516":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Jetzt ​Ihren ​Zugang sichern!

​Stabilität kann man leben?!

Selbstmanagement bei Bipolarer Störung


​Die Zügel des eigenen Lebens selbst wieder in die Hand nehmen. Mit diesem Anspruch gestaltete Annett Oehlschläger, selbst von der Bipolaren Störung betroffen, ihr Online-Seminar „Stabilität kann man leben?!“

​Online-​Seminar

​Über 13 Stunden strukturiertes, verständliches Wissen

​Stabilität kann man leben?!

Selbstmanagement bei ​Bipolarer Störung

​Nach zahlreichen Klinikaufenthalten und vielen Jahren ehrenamtlicher Arbeit in Selbsthilfegruppen, sammelte sich ein Erfahrungsschatz an, den die Referentin zu einem umfangreichen Programm weiterentwickelt hat. Ernährung, Bewegung und Schlaf sind die Hauptkomponenten des Selbstmanagement-Plans, mit dem Annett Oehlschläger auch anderen Betroffenen helfen will, den Weg aus dem Labyrinth Psychiatrie herauszufinden. Doch auch Nicht-Betroffenen hat das Seminar einiges zu bieten!

Diese Module erwarten Sie:

​Psychiatrie für Anfänger 

Kaum eine Einrichtung im Gesundheitssystem ist so sagenumwoben wie die Psychiatrie. Zahlreiche Mythen und Vorurteile ranken sich um neurologische Kliniken. Dabei gilt es zwischen ambulanter, stationärer und teilstationärer Behandlung zu unterscheiden. Unsere Referentin führt Sie ein, in die Welt der Psychiatrie und legt dar, wie die Einrichtungen ihr halfen, eine grundlegende Stabilität zu erlangen.

​Optimale Ernährung für das Gehirn

Das Gehirn ist, was es isst. Dieser Leitsatz begleitet Annett Oehlschläger durch ihre gesamte Arbeit. In diesem Modul stellt unsere Referentin die grundlegenden Zusammenhänge von Ernährung und Stoffwechselerkrankungen im Gehirn vor.

​Die Moleküle der Gefühle

Der menschliche Organismus ist eine regelrechte Chemiefabrik. Damit die wichtigen Botenstoffe Dopamin, Serotonin, Endorphin und Noradrenalin ausreichend und im richtigen Verhältnis vorhanden sind, benötigt unser Körper essenzielle Ausgangsstoffe. Lernen Sie in diesem Modul welche dies sind.

​Gehirn-Öl Omega-3

Fett ist nicht gleich Fett. Während frittierte Industrienahrung allenfalls ein kurzes Hochgefühl vermittelt und vom Speiseplan gestrichen werden sollte, können wertvolle Omega-3-Fettsäuren, wie sie etwa in fettem Seefisch vorkommen, sogar Depressionen heilen. In diesem Modul lernen Sie wie Sie Ihren Körper richtig mit Fetten und Ölen versorgen, so dass Ihre Psyche dauerhaft im Gleichgewicht bleibt.

​Stimmungskiller Kohlenhydrate

Kohlenhydrate gehören zu den Makronährstoffen und können sich als wahrer Stimmungskiller erweisen. Dies hat mit dem Blutzuckerspiegel zu tun, der bei kohlenhydratreicher Kost auf Achterbahnfahrt geschickt wird. Lernen Sie, wann Sie auf Kohlenhydrate verzichten sollten und was sinnvolle Alternativen sind, die Sie ebenfalls satt machen und meist sogar genussvoller sind.

​Das Vitamin-Alphabet

Neben den Aminosäuren spielen Vitamine eine entscheidende Rolle bei der körpereigenen Produktion von Neurotransmittern. Herrscht ein Ungleichgewicht hinsichtlich dieser Botenstoffe, kann es zu heftigen Stimmungsschwankungen und psychischen Erkrankungen kommen. Meist helfen dann nur noch Medikamente. Unsere Referentin Annett Oehlschläger zeigt, wie Sie selbst durch die richtigen Vitamine für Gleichgewicht im Kopf sorgen können.

​Das Salz der inneren Ruhe

Obwohl es in unserer Gesellschaft quantitativ in der Regel nicht an Nahrung mangelt, leiden zahlreiche Menschen auch in Deutschland unter Mangelernährung. Der Grund: Die Qualität der Lebensmittel ist oft so minderwertig, dass wichtige Mineralien nicht ausreichend dem Körper zugefügt werden. In diesem Modul lernen Sie, welche Mangelerscheinungen die Psyche beeinflussen und wie Sie aktiv gegensteuern können.

​Das zweite Gehirn redet mit

Dass der Darm nicht bloß ein Verdauungsschlauch ist, sollte sich bereits herumgesprochen haben. Oft wird mittlerweile sogar vom „zweiten Gehirn“ gesprochen. Und in der Tat: Der Einfluss der Darmgesundheit auf unser allgemeines Wohnbefinden, und so auch auf unsere psychische Stabilität, ist enorm. Lernen Sie in diesem Modul wie Sie ihren Darm und so auch ihren Geist gesund halten.

​Eine Depression kommt selten allein

Eine der tückischsten Folgen von psychischen Erkrankungen, wie der Bipolaren Störung, ist, dass diese selten allein kommen. Medizinisch spricht man bei diesen Begleiterkrankungen auch von Komorbiditäten. Nehmen Sie diese Folgeerscheinungen nicht auf die leichte Schulter! Annett Oehlschläger weiß als Expertin aus Erfahrung um diese Gefahren und gibt Ihnen in diesem Modul wertvolle Ratschläge zum Selbstmanagement an die Hand.

​Biologische Rhythmen und Schlaf

Schlaf ist weit mehr als vertane Zeit. Ausreichende Ruhe- und Erholungsphasen sind für unseren Körper und vor allem für unser Gehirn essenziell. Ohne diese Regeneration sind wir nicht überlebensfähig. Schlechter Schlaf, Schlafmangel und unregelmäßige Ruhezeiten sind – neben falscher Ernährung – ein weiterer Faktor, der zu psychischen Erkrankungen führt. Lernen Sie, was man unter dem Begriff Schlafhygiene versteht und wie Sie diese wichtigen Bausteine in Ihr Leben integrieren.

Zugang zum ​Online-Seminar ​bestellen

https://www.digistore24.com/product/357963/117898?ds24tr=amm-sidebar

​Über ​die ​Seminar-Leiterin

​Annett Oehlschläger

​​Annett Oehlschläger ist Expertin aus Erfahrung mit einer zertifizierten Fortbildung in Orthomolekularmedizin und hat ihr Wissen über die Bewältigung der Bipolaren Störung in einem Ratgeber veröffentlicht. Das Buch trägt den Titel „Stabilität kann man essen?!“ und zeigt auf, welche Möglichkeiten Betroffene haben, um dem Teufelskreis aus Manie und Depression zu entkommen. ​Neben der aktuellen Arbeit an ihrem zweiten Buch, berät Annett Oehlschläger Betroffene und hält Seminare und Vorträge. Denn Hilfe zur Selbsthilfe ist die beste Hilfe.

Wichtige Bausteine

Annett Oehlschläger ist der Auffassung, dass in die Therapie der Bipolaren Störung nicht nur die bisher praktizierten Elemente Psychopharmaka, Psychotherapie und Ergotherapie gehören, sondern viele weitere Bausteine nötig sind, welche alle ineinandergreifen und sich gegenseitig beeinflussen. Hier kann der Betroffene selbst viel für sich tun. Es sind die Synergien der Einzelteile, die eine Genesung möglich machen können! Dabei geht es Annett Oehlschläger vor allem um die Bereiche Ernährung, Bewegung und Schlaf.

Über die Plattform

AMM Logo

Akademie für menschliche Medizin

Eine Informationsplattform, die ihren Nutzern unabhängige Informationen zu Prävention und Lebensstil-Medizin allgemeinverständlich und unkompliziert zur Verfügung stellt.


Ein agiles Netzwerk, das sich dem Geist einer neuen Gesundheitskultur verschrieben hat, sich mit anderen Netzwerken und Initiativen verbindet und wertvolle Grundlagenarbeit fördert.


Ein ständig wachsendes digitales Angebot, das es Nutzern ermöglicht, die eigene Gesundheitskompetenz einfach und kosteneffizient weiterzuentwickeln, um so bewusste gesundheitsrelevante Entscheidungen treffen zu können.


Ein Marktplatz mit ausgesuchtem Dienstleistungs- und Produktangebot, das Interessenten hilft, ihren eigenen, persönlichen Präventionsweg zu finden.

​​​​​​​​​​© 2020   Akademie für menschliche Medizin GmbH